Main Menu
Home
Unser Verein
Termine
Berichte
NABU
Bilder
Naturlehrpfad
Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Counter
Online:  13
Besucher:  366.876
Besucher heute:  235
Besucher gestern:  213
 
© 2006 mob-i-co
Home
Herzlich Willkommen auf der Homepage der Vogelschutzgruppe-Breitenborn e. V.

 
Letzte Neuigkeiten

Unter Internet Explorer funktioniert das Vergrößern der Bilder durch Anklicken schlecht oder überhaupt nicht. Firefox hat keine Probleme damit.




Hier in Breitenborn gibt es auch einige seltenere Flugkünstler, die Mauersegler. Eine größere Kolonie brütet an der alten Mühle, die von Daniela Stähr und Beate Edelmann gekauft wurde und für ihr Projekt Sultan( siehe Links) genutzt wird.
Vor ca. einer Woche haben die Lamafrauen, so heißen die beiden liebevoll im Dorf, denn dann weiß jeder wer gemeint ist Wink
einen noch jungen Mauersegler gefunden. Nach einer Anfrage beim Vogelschutz, der so ein Problem auch noch nicht hatte haben sie den kleinen Kerl bis nach Frankfurt in eine Auffangstation gebracht, wo er gut versorgt wird. Ich finde das ganz toll, denn die beiden haben mit Ihrer Arbeit und den vielen Tieren schon genug zu tun und bei der Rückfrage vom Vogeklschutz nach der Info habe ich mich sehr gefreut über das Angagement. Die bescheidene Antwort von Daniela war, dass wenn man schon einen seltenen Vogel im  oder am Haus brüten hat, man auch eine gewisse Verantwortung dafür hat und das finde ich ist eine tolle Aussage und gelebter Naturschutz. Mehr über Mauersegler bei Nabu oder Wikipedia!
Leider habe ich noch kein Foto von den Vögeln geschossen, sind einfach zu schnell.Undecided


Schriftführerin Gabi Bauer

 
   
vrbank.jpg







Die Website ist optimiert für Mozilla Firefox









 

 
 


 

Update



04.09.2016



Naturbild des Monats
 Amselkind   P1060945.JPG
 
Zum Vergrößern
anklicken !

Witz des Monats

 

Ein Mann betritt eine Tierhandlung, um einen Papagei zu kaufen.
Der Verkäufer zeigt die drei vorrätigen Exemplare. Der erste Papagei ist herrlich bunt, bildschön und 50 cm groß.
'Na ja', denkt der Käufer, der wird wohl recht teuer sein.
Er fragt den Verkäufer nach dem Preis:
"1.000,- Euro! Aber dafür spricht er auch deutsch und englisch."
Der Käufer sieht sich den zweiten Papagei an. Dieser ist nicht so schön und auch ein bißchen kleiner.
"Was kostet dieser hier?"
"2.000,- Euro! Er spricht 4 Sprachen fließend."
Dies ist dem Käufer natürlich auch zu teuer und er sieht sich den dritten Papagei an, der ein bißchen mickrig und zerrupft auf der Stange sitzt. Der Verkäufer nennt ihm den Preis:
"3.000,- Euro!"
"Und was kann er?", fragt der Käufer.
"Hab ich noch nicht herausgefunden, aber die anderen beiden sagen 'Chef' zu ihm..."